EEG-1774326.html 2936 Ergebnisse

Filtern

Filtern nach:

Sortieren nach:

Der Umweltausschuss des Bundesrats Anträgen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zum Ausbau der Wind-, Solar- und Bioenergie über das Energiesammelgesetz zugestimmt.

Der vom Kabinett beschlossene Gesetzesentwurf enthält viele Einschränkungen, vor allem für Photovoltaik und Biogas.

Das Gesetz soll für einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien und der Stromnetze sorgen.

Energie / News

EEG-Erfahrungsbericht der Bundesregierung

vor von

Die Bundesregierung hat ihren Erfahrungsberich zum Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) veröffentlicht. Darin informiert die Bundesregierung über den Stand und die Entwicklung bei der Solarenergie, ...

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) erwartet für das Jahr 2019 eine EEG-Umlage in Höhe von 6,51 Cent pro Kilowattstunde. Aktuell liegt sie bei 6,79 ct/kWh.

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf ein Gesamtpaket zu den im Koalitionsvertrag vereinbarten Sonderausschreibungen für Windenergie an Land und Photovoltaik geeinigt.

Zu den Ergebnissen der zweiten Ausschreibungsrunde für die Bioenergie ziehen die Bioenergieverbände eine insgesamt durchwachsene Bilanz.

Die Bundesregierung bewertet die bisher mit den Ausschreibungen gemäß dem novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gemachten Erfahrungen grundsätzlich positiv.

Im kommenden Jahr beträgt die Umlage zur Deckung der Kosten des nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergüteten Stroms 6,405 ct/kWh. Sie sank um 6 %, obwohl der Ausbau der erneuerbaren ...

Premium

Management & Politik / Aus dem Heft 06.2016

Der Monopolisten-Sigi

vor