Stoffstrombilanz - die Dokumentation beginnt! Premium

Für viele Betriebe mit Bezugszeitraum Wirtschaftsdüngerjahr greift nun erstmalig (ab 1.7.) die Dokumentationspflicht zur Stoffstrombilanz. Ab sofort sind alle Stickstoff- und Phosphatmengen, die in den Betrieb gelangen bzw. ihn verlassen, spätestens drei Monate nach der Zu-/Abfuhr aufzuzeichnen.

Betriebe mit mehr als 50 GV und gleichzeitig mehr als 2,5 GV/ha müssen eine Stoffstrombilanz erstellen. (Bildquelle: Heil)

Für viele Betriebe mit Bezugszeitraum Wirtschaftsdüngerjahr greift nun erstmalig (ab 1.7.) die Dokumentationspflicht zur Stoffstrombilanz. Ab sofort sind alle Stickstoff- und Phosphatm

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

„Wir müssen über die 20 % Unterdüngung reden“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen