Körnermais-Saatgut

Bayer zieht positive Bilanz zu Seed Advisor

Bayer ist überzeugt, dank der Anwendung fortschrittlicher Datenverarbeitungs-Technologien in Kombination mit einer umfangreichen Saatgutbibliothek und umfangreichen Feldversuchen Landwirten dabei helfen zu können, die besten Hybrid-Sorten für ihre Schläge auszuwählen. Die Ergebnisse des Seed Advisors seien sichtbar.

Landwirte, die den „Seed Advisor“ der Climate Corporation, einem Tochterunternehmen von Bayer, im Jahr 2018 für den Maisanbau genutzt haben, konnten positive Ernteergebnisse erzielen, teilt das Unternehmen mit.

Der Seed Advisor ist ein Optimierungs-Tool für standortangepasste Sortenauswahl und Aussaatstärke bei Körnermais. Der Seed Advisor soll Saatguthändlern ein Vorhersagemodell bieten, das die branchengrößte, firmeneigene Saatgutbibliothek (Genbank) in Kombination mit regionalen Ertragsergebnissen dazu nutzt, die besten Hybridsorten standortangepasst für jeden einzelnen Schlag vorauszusagen.

In den US-Staaten Iowa, Illinois und Minnesota testeten eine Gruppe von Landwirten sowie deren Händler das Tool mithilfe des Climate FieldView Innovators Program während der Anbausaison 2018 auf einer Maisanbaufläche von rund 40.500 Hektar, so Bayer weiter. Die Ernteergebnisse hätten dabei einen durchschnittlichen Ertragsvorteil von 612 kg/ha gezeigt. Verglichen mit der Menge, die ein Landwirt ohne Seed Advisor gepflanzt hätte, entspreche dies einer Zuwachsrate von über 80 Prozent.

„Es ist ein benutzerfreundliches Tool für Landwirte“, erklärt Rick DeGroote, Landwirt aus Parkersburg, Iowa. „Ich habe im September 2018 Empfehlungen von Seed Advisor auf 90 Prozent meiner Schläge angewendet und bin mir sicher, dass diese Technologie auch von anderen Landwirten eingesetzt wird, sobald sie überall erhältlich ist.“

Bayer ist daher überzeugt, dank der Anwendung fortschrittlicher Datenverarbeitungs-Technologien in Kombination mit einer umfangreichen Saatgutbibliothek und den umfangreichen Feldversuchen Landwirten dabei helfen zu können, die besten Hybrid-Sorten für ihre Schläge auszuwählen. Laut Mike Stern, Chief Executive Officer der Climate Corporation und Leiter Digital Farming bei Bayer ist sich sicher, dass wir uns in der nächsten Phase der digitalen Landwirtschaft befinden, wobei die Optimierung von Sortenauswahl und Aussaatstärke lediglich der Anfang ist.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Europas größter Solarpark mit durchscheinenden Solarmodulen am Netz

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen