Blick zu den Nachbarn

Düngeverordnung: Das gilt in den Niederlanden Premium

In der Diskussion um die Verschärfung des Düngerechts in Deutschland führen die Politiker gerne die Niederlande an, wo die Umsetzung schon vor Jahren umgesetzt wurde. Wir haben uns angeschaut, wie dort die Düngeregelung im Vergleich zur deutschen ausgelegt wird.

In den Niederlanden gibt es seit 2003 das Aktionsprogramm zur Nitratrichtlinie. Darin finden sich je nach Bodenart genaue Obergrenzen zur Stickstoff- und Phosphatdüngung. Diese orientieren sich am Pflanzenbedarf. Auf den besonders nitratgefährdeten Sand- und ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Deutschland fürchtet durch eine schärfere Düngeverordnung (DüV) eine Wettbewerbsverzerrung. Aber stehen wir im EU-Vergleich wirklich so schlecht da? Eher nicht, zeigt unser Vergleich.

Claas präsentiert völlig neu entwickelte Lexion-Mähdrescher

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Anne Katrin Rohlmann

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Anne Katrin Rohlmann eine Nachricht

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Franz Utz

JaJa

Wieso wird dann in Holland der Möscha verteiler wieder massenhaft verkauft dass der Hersteller kaum mit der Produktion hinterherkommt,scheinbar ist die streifenförmige oder schlitz Technik doch nicht das non plus Ultra und macht mehr Probleme als die breitverteilung

von Gerald Hertel

@ h.-b.m.

kann ich nur mit Daumen nach unten bewerten einfach nur naiv und wenig durchgedacht

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Niederlande hat dazu gelernt?

die Richtlinien in den Niederlanden beeindrucken mich: Ausbringungsverbot Grünland vom 1.9.-15.02.2019!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!. Hut ab!!. In unserem Ort wird 4 mal im Jahr auf Grünland die Gülle verklappt. Selbst Ende Oktober, ohne Vegetation, muss noch schnell Platz im Güllebehälter geschaffen werden. Dem gehört ein Riegel vorgeschoben!!!. Nachteil der gesamten Auflagen in den Niederlanden ist natürlich der "Gülletourismus" in Richtung Deutschland oder aufs offene Meer. Mir hat ein Mitarbeiter im holländischen Umweltministerium berichtet, dass dieses immer noch zu beobachten ist.

von Rudolf Rößle

Bei

der Flächenknappheit und dem hohen Viehbesatz muss doch ordentlich Gülle in das Ausland gekarrt werden oder ist das Papier mit der Realität eine Mogelpackung?

von Andreas Puckert

Gibt es Veränderungen?

Mir fehlen die Erträge vorher und nachher, aber noch viel wichtiger ist wie sich die Nitrat werte im laufe der Zeit verändert haben.

von Karlheinz Gruber

Könnte man hier auch noch die

regionalen Erträge der verschiedenen Kulturen im Vergleich mit dazu nehmen? Es ist ein Unterschied in der Region, ob ich 100 dt Weizen mache oder nur 60 dt. Aber ebenso viel Düngen darf. Ebenso beim Mais. Düngung heißt für mich nach Bedarf und meiner (reellen) Ertragserwartung. Und die Ertragserwartung bei wie viel Niederschlag ist das nun in den Niederlanden? Mit wieviel N und P wird nun bei denen pro dt gerechnet?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen