Niedersachsen/Feldtag

Einladung: Feldtag zu Innovationen im Kartoffelbau

Sensorik, Tropfbewässerung und Spezialdünger sehen Sie am 16. Juli auf dem Kartoffelfeldtag 4.0. Vier Unternehmen laden dazu ein, nach Lindwedel in Niedersachsen.

Gerade nach dem Dürrejahr 2018 machen sich viele Landwirte Gedanken, wie sie ihren Betrieb anpassen können. „Wasser sparen“ ist auch in diesem Jahr wieder angesagt. Dafür gibt es auch im Kartoffelbau immer mehr Innovationen. Wie sich z.B. Sensorik, Tropfbewässerung und Spezialdünger praktisch einsetzen lassen, sehen Sie am 16. Juli. Zu dem Kartoffelfeldtag 4.0 laden vier Unternehmen nach Lindwedel, bei Schwarmstedt in Niedersachsen, ein.

Mit dabei sind

  • das System Deep-Field-Connect zur Erkennung von Risikosituationen für Phytophtera-Infektionen von Bosch,
  • das Düngerkonzept mit einem langsam wirkenden Stickstoffdünger dem Spezialdüngerhersteller ICL Specialty Fertilizers und
  • das Tropfbewässerungssystem inclusive der Steuerung per App von Netafim.

Vor Ort können Sie die Tropfbewässerung auf der gleichen Parzelle mit der Überkopfbewässerung vergleichen. Die Agrarvis begleitet den Feldtag offiziell.

Alles auf einen Blick

Was: Kartoffelfeldtag 4.0

Wann: 16. Juli 2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

Wo: Versuchsfeld in Lust, 29690 Lindwedel, nah bei der A7, Abfahrt Schwarmstedt (Zufahrt von der Hoper Straße). Das Feld wird ausgeschildert sein.

Die Redaktion empfiehlt

Acker & Agrarwetter / Aus dem Heft 06.2018

Kartoffeln: Tröpfchen für Tröpfchen…

vor von
Premium

Acker & Agrarwetter / News

Tröpfchen statt Kanone

vor von Aus dem top agrar-Magazin

Wie viel Wasser lässt sich mit Tropfrohren sparen? Und bringt es was, die Kartoffeln über diese Rohre auch zu düngen? Ein Demo-Versuch aus Niedersachsen soll dies klären.

Premium

Damit die Erträge von Kartoffeln, Rüben, Getreide und Mais in Trockenphasen nicht leiden, muss das Zusatzwasser zur richtigen Zeit fließen. Hier die Empfehlungen dazu im 3. Teil der Beregnungsserie.

Premium

Acker & Agrarwetter / Aus dem Heft 06.2019

Für wen lohnt das Zusatzwasser?

vor von , , Matthias Bröker
Premium

Acker & Agrarwetter / News

Beregnung – über Rechte und Trends

vor von Aus dem top agrar-Magazin

Effiziente Regner können vor Dürreschäden schützen. Was Einsteiger und versierte Praktiker rechtlich beachten müssen, dazu haben wir Ekkehard Fricke von der LWK Niedersachsen befragt.

PV-Anlagenbesitzer wünschen Infos vom Netzbetreiber und Energieversorger

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Friederike Mund

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen