f3 farm.food.future.

Ökostromanteil durchbricht die 40% Marke

Der Ökostromanteil in Deutschland erreichte im Jahr 2018 erstmals 40,4 % am Gesamtstromverbrauch. Einer der Gründe hierfür ist der trockene Sommer.

Im zurückliegenden Jahr hat der Ökostromanteil am Gesamtstromverbrauch in Deutschland 40,4 % betragen. Dies geht aus der Jahresauswertung zur Stromerzeugung des Frauenhofer-Instituts für Solarenergie hervor, welche in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Die Solarenergie erreicht mit einem Plus von 16 % den größten Anstieg. Dahinter folgt die Windenergie mit 5,4 %. Die Energieerzeugung aus Kohle, Gas und Wasserkraft sank leicht. Die Intensivierung der Solarenergie liegt nach Angaben verschiedener Experten vor allem an den vielen Sonnenstunden im zurückliegenden Jahr. Zusätzlich ging wegen des trockenen Sommers die aus Wasserkraft produzierte Strommenge zurück.

Wie die Rangliste aus Windenergie, Solar, Biomasse und Wasserkraft aussieht, lesen Sie hier frei ohne Login weiter bei f3 farm.food.future...

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Fuchs

Falsche Statistiken

Bin mal gespannt wenn wir in 10 bis 20 Jahren auf statische 100% Ökostrom kommen, und im Winter nicht auf Kohle- und Atomstrom zurückgreifen können, bei uns noch die Lichter brennen werden.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen