Photovoltaik

Bauherren wissen zu wenig über Eigenstromverbrauch Premium

Die neue Endkundenbefragung von EuPD Research zeigt, dass für Bauherren ökologische Aspekte im Hausbau oder der Einsatz erneuerbarer Energien nicht wichtig sind.

Bauherren legen den größten Wert auf geringe Betriebskosten beim Hausbau. Bei der Frage, worauf die Besitzer beim Bau ihres Hauses am meisten Wert gelegt haben, bewerten über 90 Prozent der Befragten niedrige Betriebskosten als wichtigsten Aspekt, gefolgt von einer effizienten Energieversorgung mit 84 Prozent. Die Installation erneuerbarer Energien spielt hingegen nur für 64 Prozent eine wichtige Rolle, die Versorgung mit selbst erzeugtem Ökostrom landet mit 45 Prozent am unteren Ende der Prioritätenliste. Das sind die Ergebnisse einer neuen Endkundenbefragung der Marktforscher von EuPD Research.

Ergebnisse zeigen Informationsdefizit

Im Untersuchungsrahmen standen Aspekte wie Betriebskosten, effiziente ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Der bislang gültige finanzielle Anreiz zum Eigenverbrauch selbst erzeugten Solarstroms soll nach den Vorstellungen der Bundesregierung deutlich reduziert werden. Bei einem Anteil des Eigenverbrauchs ...

Viele Betreiber von Photovoltaik- oder kleinen Windenergieanlagen in Landwirtschaft und Gartenbau wollen einen möglichst hohen Anteil ihres erzeugten Stroms auch selbst verbrauchen. Strom aus Wind ...

Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) hat eine Online-Petition gestartet, um den Selbstverbrauch von erneuerbaren Energien zu erhöhen.

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen