Speichermarkt

Neuer Einkaufsberater: Was muss mein Speicher können?

Der Bundesverband Energiespeicher und der Bundesverband Solarwirtschaft haben einen neuen Effizienzleitfaden für Hausspeicher vorgestellt. Er dient Kunden als Kaufhilfe.

Allein in Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 125.000 Heimspeicher, die in der Regel mit einer Photovoltaikanlage kombiniert werden. Doch welches System arbeitet am besten? Viele Systeme lassen sich nur schwer miteinander vergleichen. Auch kennen die Käufer nicht immer die Parameter, die für die Qualität der Batterien ausschlaggebend sind.

Erstmals vier neue Qualitätskennwerte

Um das zu ändern, geben der Bundesverband Energiespeicher und der Bundesverband Solarwirtschaft seit 2017 den „ Effizienzleitfaden für Hausspeicher“ heraus. Dieser ist jetzt in einer überarbeiteten Version erschienen. Die Verfasser sind Forschungs- und Prüfinstitute sowie Herstellern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie legten erstmals vier wichtige, charakteristische Kennwerte fest – Pfadwirkungsgrade, Summe des Standby-Verbrauchs, energetischer Batteriewirkungsgrad und Einschwingzeiten. Der Effizienzleitfaden 2.0 ermöglicht Batterieherstellern und Prüfinstituten das Ermitteln der Effizienzwerte einzelner Systeme mit einer hohen Qualität. Speziell für Batteriehersteller hat das Verfasserkonsortium ein Excel-Tool entwickelt, mit dem die gemittelten Wirkungsgrade berechnet werden können.

Mit dem Effizienzleitfaden hatte sich die Branche erstmals gemeinsam auf einheitliche, vergleichbare und charakteristische Kennwerte verständigt, mit denen Kunden und Planer die Hausspeicher-Systeme besser miteinander vergleichen können.

Einheitliche Prüfvorschriften zur Effizienz von Lithium-Ionen-Speichern sind elementar für die weitere positive Marktentwicklung im Heimspeicherbereich. Beide Verbände fordern stabile rechtliche Rahmenbedingungen, die die Weiterentwicklung der innovativen Speicherbranche ermöglichen.

Den Leitfaden können Sie hier kostenlos herunterladen.

Die Redaktion empfiehlt

Die große Marktübersicht zu Batteriespeichern von C.A.R.M.E.N. enthält nicht nur Daten von 360 Systemen, sondern erstmals auch Zusatzangebote, wie Stromflatrates oder die Option der Regelleistung.

Premium

Auf einem Fachgespräch von C.A.R.M.E.N. zum Thema „Batteriespeicher als lohnende Investition?“ diskutierten Experten über Wirtschaftlichkeit und Qualitätsparameter von Batteriespeichern und gaben ...

Eine Studie der TU Braunschweig zeigt, dass Solarstromanlagen in Kombination mit Batteriespeichern die Ladekapazität des Niederspannungsverteilnetz verdoppeln können, ohne dass das Stromnetz ...

Neues Projekt für mehr Gülle in Biogasanlagen

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen