Terminankündigung

Wie geht es weiter mit Biogas in Deutschland?

Am 21. und 22. Mai findet in Osnabrück der 12. Biogas-Innnovationskongress statt. Die Referenten beschäftigen sich in diesem Jahr mit wichtigen Zukunftsfragen, aber auch wieder mit der Effizienzsteigerung von bestehenden Anlagen.

Die Biogasbranche steht in Deutschland vor großen Herausforderungen: Auslaufen der EEG-Förderung, Nährstoffaufbereitung oder die Umsetzung von neuen Vorschriften wie die Dünge-Verordnung. Daher sind Innovationen gefragt, die den Anlagenbetreibern helfen, die Zukunft zu meistern. Eine Vielzahl an Anregungen erhalten Teilnehmer des 12. Biogas-Innovationskongresses in Osnabrück, der am 21. und 22. Mai wie jedes Jahr bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück stattfindet.

Nach dem Einführungsvortrag von Dr. Jan Liebetrau vom Deutschen Biomasseforschungszentrum in Leipzig zum Thema „Biogasanlagen in Deutschland – Wo stehen wir? Wie geht es weiter?“ folgen über 20 Vorträge sowie ein Praktikerforum in folgenden Themenblöcken:

  • Optimierung der Prozessbiologie
  • Verfahren zur Substrataufbereitung
  • Neue Wege bei der Gärrestaufbereitung
  • Neue Entwicklungen in der Anlagentechnik
  • Integration von Biogasanlagen in vor- und nachgelagerte Systeme

Breites Spektrum

Das Spektrum der Präsentationen ist vielseitig, wie folgende Beispiele zeigen:

  • Neues Patent für Kugelmühle, die es mit faserigen Substraten aufnimmt und damit zu erheblicher Wirtschaftlichkeitssteigerung bestehender Anlagen führen kann.
  • Biogasanlage wird zur Biogasraffinerie: Eine vielversprechende Möglichkeit für bestehende BGA, nach einer Aufrüstung neben Biogas auch Fettsäuren auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Art und Weise zu produzieren.
  • Gülle-Schneidfilter filtert Stückholz, Steine, Reste von Gummimatten, Klauenreste, etc. zuverlässig aus der Gülle um Störungen an Pumpen und Anlagentechnik zu vermeiden.
  • Interessante Ansätze zur stofflichen Verwertung von Gärresten und Produktion von Lignin.

Ein weiteres Highlight ist die Verleihung der Biogasinnovationspreise der Deutschen Landwirtschaft.

Das Programm sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.biogas-innovationskongress.de

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Ob und wie Biogasanlagen zur Lösung von Nährstoffüberschüssen beitragen können, diskutierten Experten bei der jüngsten Sitzung des Biogasforums Niedersachsen in Hannover.

Innovative Sensoren zur Überwachung der Biogaserzeugung und des Silierprozesses sind das Ergebnis von zwei Forschungsprojekten. Die Sensoren ermöglichen die Überwachung in Echtzeit.

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen