Biogas

Zeitenwende beim Biogas: Ideen für den freien Markt

Der Verein Renergie Allgäu stellt Herausforderungen und Chancen für die Biogasbranche in den Mittelpunkt seiner diesjährigen Süddeutschen Biogas-Fachtagung, die am Mittwoch, 21. November, von 9 bis 16 Uhr in der Festhalle Westerheim stattfindet.

Der Anbau von Silphie nützt nicht nur den Biogaserzeugern, sondern sorgt auch für Artenvielfalt auf dem Acker. (Bildquelle: Neumann)

Die Biogas-Branche steht vor einer Zeitenwende – mit dem Ende des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) müssen sich die Anlagenbetreiber künftig auf dem hart umkämpften freien Markt bewähren. Der Verein „Renergie Allgäu“ unterstützt und berät nicht nur bei den komplexen Ausschreibungsverfahren, sondern macht darüber hinaus weitere innovative Vorschläge zur Zukunftssicherung. Unter dem Stichwort „Stromvermarktung und Eigenverbrauch“ stellt Renergie-Projektleiter Florian Weh ein Lösungsmodell vor. Energieberater Thomas Hartmann spricht über „Wärmenutzung aus Biogas – digital & smart“, sein renergie-Kollege Stephan Ruile erzählt aus seinen „Erfahrungen aus der Beratungspraxis“.

Infos zum Strom- und Wärmemarkt

Mit Matthias Karger von der Frankfurter node.energy-GmbH präsentiert ein Experte für die digitale Optimierung dezentraler Energiekonzepte, wie der regionale Strom- und Wärmemarkt weiter ausgebaut werden kann. Fabian Grundmann vom LEW Verteilnetz informiert passend dazu über das laufende Pilotprojekt „Linda“ und Sebastian Hartmann von der EZA Kempten über die Initiativen in der „Modellregion Unterallgäu“.

Desweiteren referiert Dr. Andreas Lemmer von Universität Hohenheim über „Betriebliche Anpassungsstrategien nach der Ausschreibung“ und Fachanwalt Dr. Helmut Loibl aus Regensburg beleuchtet die rechtliche Perspektive der Vermarktung.

Mehr Vielfalt mit der Silphie

Nach einer musikalischen Kaffeepause endet die Fachtagung 2018 mit einem Exkurs in die Welt der Energiepflanzen. Ralf Brodmann, Gesellschafter der Saaten-GmbH im Energiepark Hahnennest, stellt die nordamerikanische Silphie vor, die sich als Alternative und Ergänzung zum Mais im gesamten Bundesgebiet zunehmend etabliert. Der Verein Renergie Allgäu berichtet in dem Zusammenhang auch sein dreijähriges LEADER-Projekt „Mehr Vielfalt in der Energielandschaft mit Durchwachsener Silphie“.

Die Tagung findet am Mittwoch, 21. November, von 9 bis 16 Uhr in der Festhalle Westerheim statt (www.renergie-allgaeu.de).

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht

Vorbildlicher Stallumbau: Betrieb Willibald aus Arzbach in Bayern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen