+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    Ich stehe momentan vor einer recht schweren Entscheidung und suche noch Tips und Erfahrungen und bitte darum Polemik und Markenkrieg hier weg zu lassen.
    Fakt ist das ich meine gesamte Flotte von John Deere (8330/8310/7530/6820/S690i) umsetzen will.
    Grund dafür ist ein Mähdrescher JD S690i der mir in diesem Jahr geliefert wurde und der nicht geht und auch die ganze Ernte nur Probleme gemacht hat ,die Probleme sind auch nicht gelöst,dieses ist auch von John Deere festgestellt und bestätigt worden. Der Händler hat seinerseits alles gemacht was überhaupt möglich war(Leihdrescher,Vorführdrescher,Top-Service). Jedenfalls muss der Mähdrescher nach einer Ernte vom Hof.
    Da bei der \"Wandlung\"(gibt es bei John Deere nicht)bzw beim Neukauf keinerlei Entgegenkommen oder Entschädigungsverhalten der Fa. John Deere zu verzeichnen ist( hat JD wohl scheinbar auch nicht nötig)und auch die Qalität der neuen Schlepper (insbesondere 7530) nicht mehr sonderlich gut ist,werde ich wohl oder übel den gesamten Fuhrpark wechseln .
    Die Frage stellt sich nur wohin? Eigentlich kommt bei den Dreschern nur NewHolland CR9080 oder Claas Lex580 in Frage. Die Schlepper sollen alle von einer Marke sein .Benötigt werden 3 Schlepper mit 350PS für Bodenbearbeitung/300PS für Saat und Bodenbearbeitung/200PS Pflegeschlepper.Alle Schlepper müssen mit einem funktionierenden automatischen Lensystem ausgerüstet sein.
    Gibt es jemanden der so einen krassen Wechsel schon mal gemacht hat und hat jemand ähnliche Erfahrungen mit John Deere oder auch anderen Herstellern gemacht ?
    Wir fahren seit fast 50Jahren nur John Deere und \"waren\" zufrieden


  2. #2

    Ich denke NewHolland als Drescher, da gibts keine Probleme und ist eine sehr gute Wahl, in meiner Region erobern die immer mehr Marktanteile (das JohnDeereDrescher Problem hatte bei uns auch schon jemand, da läuft jetzt ein CR..., die Schlepper sind aber geblieben). Die Schlepper sind auch brauchbar, aber meines Wissens gibts maximal 335 PS. Ich denke du willste deinen Händler mit diesem Eintrag noch mal eine letzte Warnung schicken...Wie es mit Claas Schleppern aussieht habe ich wenig Ahnung, da bietet sich aber der Xerion an (nicht wirklich günstig). Wenn du es Ernst meinst mein Tip: CR Drescher und 900er Varios von Fendt...


  3. #3

    Die John Deere Ingineure wissen sehr wohl wie man gute Mähdrescher baut,aber dann kommen die Typen von der Kostenstelle und sagen :\"Jungs,das Ding muß billiger werden\",und schon werden lahme Gurken daraus die nur Ärger machen.Das ganze hatten die schon mal 1989/90 bei meinem Kollegen vorexerziert als sich dieser damals einen neuen größeren John Deere Mähdrescher kaufte.John Deere hat damals müssen viel Geld in die Hand nehmen um überall in Deutschland die Maschinen gleichen Typs in Ordnung zu bringen.
    Das die Firma John Deere sich meistens Stur stellt wenn es um Reklamationen geht ist bekannt,Fendt verhält sich da wesentlich kulanter!


  4. #4

    Das kann ich nicht beuurteilen, ich weiß nur als es Probleme mit den Autopowergetrieben gab, wurden sie kostenlos ausgetauscht, wobei die Montage bezahlt werden musste. Aber ich will sie nicht unbedingt verteidigen. Bei Schleppern bist su bei Fendt auf der sicheren Seite und Drescher NH. Teilweise weren die schon wieder zusammen vertrieben, weil die Fendtfahrer keine Fendtdrescher wollen....und die Gefahr, dass die zum gelben Drescher nen blauen Trecker kaufen eher gering ist :P


  5. #5

    Ging mir bei John Deere genauso.Haben damals drei John Deere gegen drei Fendt getauscht und muß sagen, daß ich es nach 2 Jahren und 1400 Betriebsstunden/Schlepper/Jahr bis heute nicht bereut habe. Muß sogar sagen, daß wir im Verbrauch und Wartungskosten pro Betriebsstunde 2,30 € günstiger liegen (alle Schlepper werden auf Karte getankt und gewartet) und bis heute bis auf einen kleinen Softwarefehler keine Probleme hatten im Gegensatz zu der damals hoch gelobten 20 Serie.


  6. #6

    Bei John Deere Schleppern soll es enorme Probleme mit den Bremsen geben. DIe von John Deere sind leider wohl nicht sehr Kulant. In Amerika brauchen die Bremsen ja wohl nicht so zu funktionieren wie bei uns, war da wohl die Antwort!
    Auf unserem Betrieb fahren seit 1954 insgesamt 24 Fendt-Schlepper, mit den wir sehr zufrieden sind. Am Anfang zahlt man zwar ein Pfund mehr, das bekommt man aber beim Verkauf der Traktoren wieder raus! Beim Mähdrescher würde ich zur Firma Claas tendieren, da die den besten Ernteservice haben und das Gesamtpaket stimmt.


  7. #7

    Hallo,
    interessant zu hören das Leute von John Deere runter wollen, höre ich das erste mal, aber naja zurück zum Thema.
    Also du könntest auch komplett zu Claas wechseln, die Drescher sind super,genauso wie die CR auch, aber Claas hat nen stärkeren Schlepper. Der neue Axion muss sich aber noch in der Praxis bewähren, aber den Alten zu übertrumpfen ist nicht wirklich schwer. Jeden den ich bisher gefahren bin haate nur Probleme.
    Und Fendt... ich hab nen 818, Bremspaket im Getriebe kaputt, Turbo kaputt, Einspritzpumpe kaputt... und jedes mal Werkstattaufhalt und er hat erst 4500std! Aber so langsam wirds besser und der Händler bzw Fendt kamen uns immer entgegen. Wenn ich mich ber so umhöre ist unser wohl der einzigste der so viele Probleme hatte, aber naja, sowas gibts überall egal ob JD Fendt New Holland. Von den neuen würd ich auch keinen nehmen erstmal, es sollte ja eigentlich bekannt sein das die 100 ersten zu nichts zu gebrauchen sind.

    Gruß


  8. #8

    Und ich dachte immer wer Fendt fährt führt, also mein Nachbar erzählt mir nie wen der mit seinem Vario ind er Werkstatt steht. Laß die dinger mal alt werden mit volgestopfter Elektronic.

    Bei den Autopower von JD in der 6000er Serie gab´s häufiger Probleme.....die 7000eer laufen gut.


  9. #9

    Hab noch einen link gefunden in Punkto stufenlosesgetriebe:

    http://www.bauernzeitung-online.net/ind ... dHNdPTE%3D


  10. #10

    /www.boerderij.nl/10116004/Mechanisatie/foto-en-video-mechanisatie/Storm-aan-noviteiten-bij-John-Deere.htm

    In Lissabon wurden die neuen 6R vorgestellt.


+ Antworten
Seite 1 von 2 12


SEO by vBSEO 3.6.1