Thema: Usda

+ Antworten
Seite 3 von 3 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. #21

    @Detmar,

    treffende Aussage!

    "Wenn Landwirte aktive Unternehmer werden sollen, dann müssen sie ihre Zahlen kennen! Und auch damit umgehen können. Dann sind Rechenkünste gewiss nicht brotlos!"

    "Ein Mensch dem Zal verborgen ist/Leichtlich verfüret wird mit list".

    Hoffentlich will hier niemand mit preussischer Obrigkeitshörigkeit Bauern vom Nachrechnen und -Denken abhalten!

    @ Herrn Wittke: Besser zu sein als der Nachbar, reicht garantiert nicht, da ist schon noch Rechenkunst gefragt.Aber ein Obersklave ist ja schon was Besseres?
    Zum nachdenken!
    http://www.bad-staffelstein.de/de/to...adam-riese.php

    Gruss vom Franken Riesen

    Ps: Die Rechnerei wurde von Adam Ries in Buchform gebracht damit das gemeine Volk, überwiegend Bauern nicht von den Oberen, belogen, betrogen ausgebeutet und beschi.... würden! Soviel zur brotlosen Kunst!

    MfG WK


  2. #22

    Das waren die Zahlen, Karl. Aber auch die Wörter wurden veröffentlicht. Die Bibel wurde einst unter das Volk gebracht, damit es selber lesen könne und nicht vom Klerus belogen, betrogen, ausgebeutet, und besch... werden konnte. Nein, nicht der Guttenberg wars, sondern der Luther! Erst musste übersetzt werden, dann kam das kopieren!

    Auch wenn ich weiß, dass Frauen zu verstehen dem Herrn Wittke seinen eignen Worten zufolge nicht sonderlich liegt möchte ich hiermit schliessen:
    "Die Menschen der alten Zeit sind auch die der neuen, aber die Menschen von gestern sind nicht die von heute."
    Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach


  3. #23

    Manchmal frage ich mich, was die Milchbauern wohl treibt, sich dermaßen nach innen und außen unter Druck zu setzen.

    Da ist es ganz gleich, welche Zahl beschrieben wird. Ob sie mit und ohne Mwst. genannt wird, ob die Nebenerlöse abgezogen werden oder oder.

    Welche andere Branche posaunt so dermaßen laut nach draußen, für welchen Preis sie ihre Produkte herstellen will/kann/muss?

    Man stelle sich vor - Kalidünger muss in den nächsten 10 Jahren für xy Euro produziert werden?!

    Ach nein, die brauchen das nicht, denn die haben sich ja schon in eine Monopolstellung gebracht und können nach Belieben die Fördermenge und somit den Preis bestimmen.

    Anderer Versuch - Steuerberater müssen in den nächsten 5 Jahren ihre Kosten auf xy Cent/Buchung senken? Hm, kennen wir gar nicht, deren Kosten. Wird von den landwirtschaftlichen Steuerbüros gar nicht veröffentlicht - im Gegensatz zu unseren Daten, welche genau diese Büros zunächst für viel Geld erheben und dann frei ins Netz stellen.

    Hm, oder vielleicht - die Herstellungskosten von Paracetamol Tabletten in Deutschland muss mittelfristig auf xy cent/Einheit gesenkt werden. Steht das im pharmazeutischen Fachblatt? Nein?

    Warum eigentlich nicht?

    Kirsten

    PS: die Wettbewerbsfähigkeit entscheidet sich in der Tat zu hause, in der Nachbarschaft oder Region. Der Weltmarkt erhöht oder senkt den Druck, also die Geschwindigkeit, in der sich die Veränderungen vollziehen. Und der "Mainstream" tut noch einiges dazu...




SEO by vBSEO 3.6.1