+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Hallo

    Ich habe eine Kuh im Stall, die mittlerweile seit etwa einem Jahr regelmäßig aufgast und dabei dann auch das Wiederkäuen einstellt. Halben Tag später ist das Gas wieder weg und sie käut wieder. Dabei hat sie ziemlich starken Durchfall. Das Ganze wiederholt sich alle drei bis fünf Tage. Angefangen hat das Ganze in der Trockenstehphase (nur Grassilo und Stroh) und ging in der Laktation weiter. Jetzt hat sie damit die nächste Laktation begonnen. Das Kalb ist jeweils normal entwickelt und die Kuh magert wider erwarten nicht ab.
    Vielleicht kann mir Jemand Tips geben, woran das liegen kann (auch der Tierarzt ist ziemlich ratlos) und was man dagegen machen kann. Anfangs habe ich sie noch mit nem Schlauch abgegast, aber es hat sich nichts geändert.

    Gruß Andre Heinemann


  2. #2

    wir hatten vor Jahren mal ein Rind was auch ständig aufgaste. Der Tierarzt meinte es wäre ein Herzfehler und das Tier müsste eingeschläfert werden. Ein Bekannter gab uns den Tip es könnten auch angeschwollene Lymphdrüsen, die rechts und links neben dem Schlund sitzen sein. Wir haben das Tier dann behandelt und sie ist immer noch in unserem Bestand.


  3. #3

    Ich habe auch eine die das regelmäßig hat, mitlerweile haben wir gemerkt das es ohne Tierarzt auch wieder weg geht! Ob das mit der Trächtigkeit zu tun hat?


  4. #4

    Hallo andreistzuhause!
    Ein altes Hausmittel,welches sehr effektiv wirkt ist gereinigtes Petroleum aus der Apotheke. Bei Fressern nimmt man 20 ml in einer Flasche Wasser vermischt und gibt dies übers Maul ein.Die Dosierung bei Kühen kenne ich nicht ,da muss man sich vielleicht herantasten. In der Regel reichen zwei Behandlungen im Abstand von 24 Std. aus. Das Tier ist ein lebenlang geheilt!!!
    MfG Wilfried




SEO by vBSEO 3.6.1