Aktion

Einheitsbuddeln: Bäume pflanzen am Tag der Einheit

Bei der Aktion Einheitsbuddeln zum Tag der Deutschen Einheit ist jeder aufgerufen, einen Baum zu pflanzen. Ziel ist ein neuer Einheitswald

Am Tag der Einheit am 3. Oktober soll jeder Bundesbürger einen Baum pflanzen. Die Idee des Landes Schleswig-Holstein kommt offenbar gut an, denn auf einer Karte, wo man sehen kann, wo überall Bäume gepflanzt werden sollen, ist die Hälfte schon verplant. Am Ende sollen es 40.000 neue Bäume sein.

Prominente Unterstützung kommt dabei vom Bielefelder Cartoonisten Ralph Ruthe. Er hat seinen Sponsor Mitsubishi beteiligt, der 1000 Bäume spendet. Augenoptiker Fielmann stellt weitere 10.000 Bäume.

Die Aktion „Einheitsbuddeln“ startete am 10. Juli und soll jetzt jedes Jahr stattfinden. Wer selbst keinen Platz für einen Baum hat, kann sich einer sogenannten „Pflanzparty“ anschließen. Diese kann man auf der Internetseite der Aktion anmelden. Interessierte können dann dazukommen. Oder man spendet eben für einen Baum.

PV-Anlagenbesitzer wünschen Infos vom Netzbetreiber und Energieversorger

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Andreas Gerner

Am besten Fichten

Die sind bald vom Aussterben bedroht. :-)

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen