Gut zu wissen

Leserfrage: Wald vor Hofübergabe verschenken? Premium

Frage: Ich möchte einem meiner zwei Söhne einen Teil meines Waldes vor der Hofübergabe schenken. Wie groß muss bzw. darf die Fläche sein? Braucht er dann eine eigene Betriebsnummer? Gibt es steuerliche Nachteile für meinen Sohn oder den Betrieb?

Antwort: Schenkungssteuer fällt für Ihren Sohn nicht an, wenn er den Forst ab dem Tag der Schenkung sieben Jahre lang behält und nicht verkauft. Auch müssen Sie bei der Übertragung des Forstes keine stillen Reserven aufdecken, wenn der Forst als sog. Teilbetrieb gilt. Innerhalb eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes ist der forstwirtschaftliche Teil regelmäßig ein steuerlich selbstständiger Teilbetrieb. Ab welcher Mindestgröße dieser vorliegt, ließ sich dem Gesetz bisher nicht eindeutig entnehmen. In NRW galt der Wald ab einer Größe von 1,0 ha als Teilbetrieb, in Bayern waren es bislang 2,0 ha. Aus einer ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Faire Milch des BDM in finanzieller Schieflage

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen