Jagd

Thüringer Kabinett beschließt Entwurf für neues Jagdgesetz

Die Thüringer Landesregierung will die Jagd im Freistaat stärker an Umwelt- und Tierschutzkriterien ausrichten.

Ein entsprechender Änderungsentwurf zum Landesjagdgesetz, den das Kabinett am vergangenen Mittwoch (20.3.) in Erfurt beschlossen hat, sieht beispielsweise das Verbot von bleihaltigem Schrot und sogenannten Totschlagsfallen vor. In Ausnahmefällen sollen Totschlagsfallen aber weiterhin erlaubt sein. Schalldämpfer sollen künftig verwendet werden dürfen. Das Jagdgesetz war zuletzt 2006 neu gefasst worden. „Ziel der Überarbeitung ist, dass sich die Jagd an ökologischen und wildbiologischen Grundsätzen orientiert und die neuesten Erkenntnisse der Jagdpraxis, des Tierschutzes und der Lebensmittelhygiene berücksichtigt werden“, erläuterte Landwirtschaftsministerin Birgit Keller.

Aus ihrer Sicht ist der Landesregierung ein zeitgemäßer und moderner Entwurf gelungen. Dieser geht nun in den Beratungsprozess im Thüringer Landtag. Der Landesjagdverband (LJV), der rund 11 500 Waidleute vertritt, sieht den Gesetzentwurf kritisch. Moniert wird von ihm insbesondere das geplante Verbot für Bleischrot. Nach Einschätzung von LJV-Geschäftsführer Frank Herrmann steigt damit die Unfallgefahr, da andere Munitionsarten leichter abprallen würden. Grundsätzlich begrüßt wird ein Verbot für bleihaltige Munition hingegen vom Naturschutzbund (NABU) Thüringen. Der Verband pocht darüber hinaus auf ein weitergehendes Verbot für Fallen, das nach seinem Willen auch Lebendfallen einschließen sollte.

Die Düngeregeln der Nachbarn

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen