DJV-App

Tierfund-Kataster jetzt mit mehr Möglichkeiten

Das Tierfund-Kataster ermöglicht eine bundesweite Erfassung von Wildunfällen sowie anderen Totfunden. Die Internet-Seite bietet ab sofort neue Funktionsweisen.

Die Internet-Seite des Tierfund-Katasters bietet ab sofort neue Mäglichkeiten: Mit Hilfe von Filtern können Nutzer alle vorhandenen Daten selektieren und sich Ergebnisse auf einer Karte, als interaktives Diagramm oder in Tabellenform anzeigen lassen. Die Suchergebnisse lassen sich auch als Grafik speichern - zum Beispiel für eine eigene Präsentation.

Der neue Online-Auftritt des Tierfund-Katasters erleichtert es, Funde auf Länderebene darzustellen oder die Detailansicht einer bestimmten Region aufzurufen. Mit einem Klick auf die einzelnen Funde werden weitere Details angezeigt, etwa zu Tierart, Geschlecht oder Funddatum. Ein Link zum passenden Tiersteckbrief ist ebenfalls enthalten.

Detailansicht zum neuen Tierfund-Kataster Design. (Bildquelle: DJV)

Insgesamt ermittelt der Deutsche Jagdverband jährlich zwischen 200.000 und 250.000 Kollisionen mit Hirsch, Schwein oder Reh. Die Dunkelziffer liegt jedoch vermutlich 5 mal so hoch. Dabei können für seltene Arten, wie Wildkatze oder Fischotter, Wildunfälle sogar bestandsbedrohend sein. Häufigsten gemeldeten Tierarten oder Todesursachen selektieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Management & Politik / News

Tierfund-Kataster listet Wildunfälle auf

vor von Alfons Deter

Ein neues Tierfund-Kataster soll erstmals in Deutschland eine bundesweite Datenerhebung von Wildunfällen ermöglichen. Die neue DJV-Projekt-Broschüre zeigt, wie jeder mithelfen kann, Straßen für ...

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen