Blumensträuße per WhatsApp Premium

Biobäuerin Karin Frey liebt es, Blumensträuße zu binden. Mit ihren Kunden hält sie fast ausschließlich per WhatsApp Kontakt.

Hi, kannst du mir für Freitag einen großen Frühlingsstrauß, so für 30 € binden? Ich komme dann gegen 15 Uhr vorbei. Passt das? Und hast du schon Salatpflanzen da“

Karin Frey schaut auf das Handy und lächelt. Seit fast dreißig Jahren bindet und steckt, schneidet und dekoriert sie. Die Floristin hat auf dem Bio-Betrieb in der oberschwäbischen Gemeinde Wain 1990 eine Blumenwerkstatt ‚auf Zuruf‘ eingerichtet. Die Bestellungen für ihre Blumenarrangements bekommt sie seit einigen Jahren fast ausschließlich über das Chat-Programm WhatsApp.

Gleich nach der Schule begann die heute 49-Jährige ihre Ausbildung im 150 km entfernten Ludwigsburg. „Das war super! Wir hatten eine reiche Blumenauswahl zur Verfügung, mit der ich viele verschiedene Projekte umsetzen konnte“, sagt sie. Als es die junge Frau nach der Ausbildung aber zurück aufs Dorf zog, empfand sie die Arbeit im kleinen Blumengeschäft vor Ort als eintönig. „Für mich war das keine schöne Arbeit. Wenn die Kunden Schlange standen, hatte man keine Zeit für Kreativität. Das war ‚Alltagsbrei‘. Den Sträußen fehlte für meinen Geschmack das gewisse Etwas“, erklärt sie. Die dreifache Mutter entschied deshalb, den Job mit der Geburt ihrer ersten Tochter zunächst an den Nagel zu hängen.

Neben Hof und Kindern

Erst 2012, als die Kinder langsam selbstständiger wurd

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Katharina Meusener

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Katharina Meusener eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen