Reportage

Es ist ein Schwebezustand Premium

Ute und Gerd Schoepe leben in Waldbröl, Nordrhein-Westfalen. Sie melken 70 Kühe.Ihre vier Kinder haben andere berufliche Interessen. Ute Schoepe berichtet.

Wie geht’s weiter? Diese Frage stellten wir uns bereits vor vier Jahren sehr eindringlich. Die finanzielle Situation war angespannt, eine Beratung der Kammer half uns auf die Sprünge. 2016 stellten wir auf Bio um. Es war eine gute Entscheidung. Die richtige.

Dennoch: In fast jedem Beratungsgespräch tauchte ein und dieselbe Frage auf. Wer übernimmt den Hof? Wir konnten damals nicht darauf antworten. Und können es aktuell auch nicht. Für Gerd, meinen Mann, und mich ist die Nachfolge noch völlig offen.

Unsere vier Kinder – Samuel, Tabea, David und Johannes – sehen wir häufig. David lebt sogar mit uns auf dem Hof, da er bereits selbst Papa ist, seinen Sohn Ben betreut und soziale Arbeit in Siegen studiert. Samuel wird Lehrer, er wohnt in Freiburg. Tabea ist Krankenschwester in Bonn. Johannes studiert Agrarwissenschaften in Halle an der Saale.

Die Kinder helfen beim Silage und Heu machen oder springen ein, wenn im St

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Reingard Bröcker

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Reingard Bröcker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen