Agri associates

Praktika helfen Studenten, sich im Berufe-Dschungel zu orientieren Premium

Überall ist die Rede von dem Fachkräftemangel. Ist auch die Agrarbranche betroffen?

Riebensahm: Ja. Vor allem fehlen Spezialisten im Bereich Pflanzen- und Tierproduktion sowie Landtechnik.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Agrarstudenten gestiegen. Warum sind trotzdem so viele Stellen nicht besetzt?

Riebensahm: Die Zahl der Agrarstudenten mit dem Schwerpunkt Agribusiness steigt seit den letzten Jahren. Diese passen meistens nicht zu den Unternehmen im Umfeld der Tier- und Pflanzenproduktion sowie der Landtechnik. Die Hauptursache ist, dass Absolventen für Aufgaben im Vertrieb oder Beratung nicht über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen. Die landwirtschaftlichen Betriebe erwarten, dass ihre Berater sie nicht nur kaufmännisch, sondern auch fachlich informieren. Studienabsolventen ohne Praxiserfahrung und spezifische Fachkenntnisse können das nicht leisten.

Was raten Sie Studenten, die noch nicht ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Maike Schulze Harling

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Maike Schulze Harling eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen