Winterküche

Hackfleisch-Kuchen vom Blech

Sie wollen schnell ein gutes, schmackhaftes Mittagessen oder größeres Abendbrot vorbereiten? Neben Salat soll auch etwas Warmes auf den Tisch? Dann ist dieses Rezept für Hackfleisch-Kuchen mit Zwiebeln und Paprika genau richtig!

HACKFLEISCH-KUCHEN

Rezept für einen Backrahmen (ca. 20 x 25 cm)

Zutaten:

500 g Hack (je nach Belieben: halb und halb oder nur vom Schwein)

3 EL Paniermehl

4 Eier

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

1-2 Zwiebeln

1 rote Paprika

100 g Käse, z.B. Gouda

450 g Blätterteig (TK-Platten)

Thymian, Majoran

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Das Hackfleisch mit dem Paniermehl, einem Ei, Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver gründlich in einer Schüssel vermengen.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Paprika waschen und entkernen. In Würfel schneiden. Den Käse entrinden und ebenfalls würfeln. Das Gemüse und den Käse mit dem Hackfleisch vermengen.

Den Blätterteig antauen lassen und die Scheiben aneinander legen und andrücken. Dabei drei Scheiben Blätterteig zurücklassen.

Einen Backrahmen einfetten und mit dem Blätterteig auslegen. Die Hackmasse darüber verteilen.

Die restlichen Eier verquirlen und mit Thymian und Majoran würzen. Etwas Ei zum Bestreichen zur Seite stellen und die restliche Masse über das Fleisch gießen. Die zurückgelassenen Blätterteigscheiben in Streifen schneiden und den Kuchen damit belegen. Mit etwas Ei bestreichen und den Kuchen im Ofen für 40 bis 50 Minuten knusprig braun backen.

Herausnehmen, in Stücke schneiden und mit Feld- oder Endiviensalat servieren.

Tipp: Schmeckt auch lauwarm, z.B. als Fingerfood (sehr kleine Ecken schneiden), köstlich.

Artikel geschrieben von

Reingard Bröcker

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Reingard Bröcker eine Nachricht

Leserfrage: Müssen wir Maut für den Transport von Stroh- und Heuballen bezahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen