15 % mehr Milch nach dem Quotenende?

15 % mehr Milch europaweit erwartet der Präsident des Österreichischen Bauernbundes, Jakob Auer, anlässlich der bevorstehenden Abschaffung der Milchquote ab 1. April 2015. „Österreich wird davon nicht weit weg sein, weil wir schon jetzt kräftige Überlieferung haben“, erklärte Auer vor Journalisten.

15 % mehr Milch europaweit erwartet der Präsident des Österreichischen Bauernbundes, Jakob Auer, anlässlich der bevorstehenden Abschaffung der Milchquote ab 1. April 2015.
 
„Österreich wird davon nicht weit weg sein, weil wir schon jetzt kräftige Überlieferung haben“, erklärte Auer vor Journalisten. Er kündigte an, einen nationalen Milchdialog einrichten zu wollen. Dem sollen Vertreter aus Wirtschaft, Handel, verarbeitender Industrie und Landwirte angehören, die dann an einem gemeinsamen Schulterschluss arbeiten. „Wenn wir den nicht schaffen, werden alle draufzahlen“, bemerkte der Bauernbund-Präsident.
 
Die zusätzliche Milchmenge sieht Auer vor allem im Export angesiedelt. Einer möglichen Exportinitiative dafür ist er nicht abgeneigt, um den österreichischen Markt zu entlasten. Jede Unterstützung für eine solche Initiative sei erforderlich.
 
In der Preisgestaltung für landwirtschaftliche Produkte begrüßte der Bauernbund-Chef die Forderung von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, wonach der Handel Prämien für regionale Produkte an die Bauern auszahlen sollte. „Es braucht mehr Verantwortung des Handels, damit der Preis bei den Bauern ankommt“, bekräftigte Auer. Auch wenn es in Österreich eines der frischesten Angebote gäbe und auch die Filialerhaltung ein Thema sei, dürfe nicht alles über den Produktpreis laufen. „Bekommen die Bauern mehr für ihre Erzeugnisse bezahlt, ist weniger Agrarförderung nötig und das öffentliche Budget wird entlastet“, so der Präsident.

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen