Gesetz

Bayern: Neuregelung für überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschinen

Ab 2020 tritt in Bayern die Neuregelung für überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschinen in Kraft. Die beteiligten Verbände sind sehr zufrieden.

Überbreite Selbstfahrende Arbeitsmaschinen (SAM) gehören in der Land- und Forstwirtschaft zum alltäglichen Bild. In Bayern gibt es bereits seit über 10 Jahren eine dementsprechende Regelung im Umgang mit diesen Maschinen im Straßenverkehr, die den Einsatz dieser Maschinen für Land- und Forstwirte aber auch Lohnunternehmer und Maschineringe deutlich erleichtert.

Da eine Weiterentwicklung des bestehenden Regelwerks notwendig war, hat das Bayerische Innenministerium in den letzten Monaten den Erlass insgesamt überarbeitet. Von Anfang an wurden neben den Regierungen und Landratsämtern als Genehmigungsbehörden auch die Praktiker eingebunden, berichtet dazu der Bayerische Bauernverband.

Unter Führung des Agrarministeriums hätten der Lohnunternehmerverband, der Bauernverband und auch die bayerischen Maschinenringe ihre Erfahrungen und Bedürfnisse einbringen können. Herausgekommen sei eine praxistaugliche Lösung, die am 01.01.2020 in Kraft treten wird. Dieser Zeitpunkt ist vereinbart worden, um eine bayernweit einheitliche Umsetzung zu ermöglichen und nicht während der bereits laufenden Arbeiten noch zusätzlichen Druck aufzubauen.

Details werden derzeit noch abgestimmt, insgesamt könnten aber alle Beteiligten mit der Neufassung des Mähdreschererlasses sehr zufrieden sein, heißt es. Sobald die endgültige Fassung feststeht, werde umfassend informiert.

Ekosem-Agrar öffnet Anlage für 6.000 Kühe

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen