Bioland Agrar GmbH pachtet 1200 ha in Rumänien

Die Bioland Agrar GmbH hat durch eine Tochtergesellschaft in Rumänien 1200 Hektar landwirtschaftliche Flächen gepachtet, um bei der Deckung des stetig steigenden Bedarfs an Bio-Futtermitteln in Deutschland mitzuwirken.

Die Bioland Agrar GmbH hat durch eine Tochtergesellschaft in Rumänien 1200 Hektar landwirtschaftliche Flächen gepachtet, um bei der Deckung des stetig steigenden Bedarfs an Bio-Futtermitteln in Deutschland mitzuwirken. In Siebenbürgen laufen die Vorbereitungen für die Erzeugung von eiweißreichen Bio-Rohstoffen nach hohen Verbandsstandards. Dies unterstützt die Arbeit der deutschen Bio-Landwirte und soll weiter ausgebaut werden.
 
"Wir wollen qualitativ hochwertige Bio-Rohstoffe einführen, die unseren Verbandsstandards entsprechen und das heimische Angebot ergänzen", erklärt Fritz Schmidt, Geschäftsführer des Handelsunternehmens Bioland Markt. "Bioland Markt und Bioland Agrar wollen hierdurch einen Beitrag leisten, um in ganz Europa die ökologische Landwirtschaft zu entwickeln. Dabei werden die hohen deutschen Standards in Bezug auf Lebensmittelsicherheit, umweltschonende Produktion und soziale Verantwortung beachtet."
 
Beim Import von eiweißhaltigen Bio-Rohstoffen stoßen die Ökobauern bislang auf das Problem von Betrugsware, wenn Futtermittel aus China, Indien oder Lateinamerika importiert werden, erklärt das Unternehmen weiter. Die Bioland Markt, ein Schwester-Unternehmen der Bioland Agrar, beliefert deutsche Abnehmer mit Bio-Rohstoffen.

Zu Bioland Markt

Die Bioland Markt GmbH & Co. KG  ist ein reiner Händler von Bio-Rohwaren aus ökologischem Verbandsanbau ohne eigene Erzeugung. Die aktuell vermarktete Bio-Rohware stammt unter anderem aus dem Gesellschafterkreis. In Zukunft wird zusätzlich die Kooperation zwischen Bioland Markt und Bioland Agrar ausgebaut. Wesentliche Gesellschafter der Bioland Markt sind zwei deutsche Bio-Landwirte sowie eine deutsch-israelische Unternehmerfamilie, die sich in der nachhaltigen Lebensmittelherstellung engagieren. Um die Wachstumsziele umsetzen zu können, haben die Gesellschafter der Bioland Markt Anfang 2017 eine Eigenkapitalerhöhung durchgeführt.

Zu Bioland Agrar

Die Bioland Agrar GmbH ist eine deutsche Gesellschaft zur Förderung der ökologischen Landwirtschaft in Europa. Die Bioland Agrar erwirbt direkt kein Land und bewirtschaftet direkt keine Flächen in Osteuropa. Die Bioland Agrar stellt Know-how und Kapital für Ländergesellschaften bereit, die konventionelle landwirtschaftliche Betriebe erwerben, in diese investieren (Aufbau Infrastruktur, Technik, Bodenfruchtbarkeit), auf ökologische Erzeugung umstellen und diese langfristig betreiben. Neben den Standards der ökologischen Erzeugung verpflichten sich die Ländergesellschaften auch hohen sozialen Standards und einem fairen Umgang mit den lokalen, oftmals kleinen Verpächtern und Landwirten. Wesentliche Gesellschafter der Bioland Agrar sind zwei deutsche Bio-Landwirte, die Geschäftsführung, sowie zukünftig zwei Familien, die sich in der nachhaltigen Lebensmittelherstellung engagieren.

64 Tierschutzaktivisten angeklagt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen