Leserfrage: Landkauf - Wann dem alten Pächter kündigen? Premium

Frage: Ich habe vor kurzem eine Fläche gekauft. Diese bewirtschaftet noch der alte Pächter. Allerdings möchte ich die Fläche selber bewirtschaften und habe dem Pächter direkt nach der Unterzeichnung des Kaufvertrages gekündigt. Im Grundbuch war die Fläche aber noch nicht umgetragen.

Nun argumentiert der Pächter, die Kündigung sei nicht rechtskräftig. Schließlich stand ich zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht im Grundbuch als Eigentümer. Hat der Pächter recht? Muss ich eine erneute Kündigung aufsetzen? Antwort: Ja, Ihr Pächter ist im Recht. Häufig wird die (falsche) Auffassung vertreten, dass der Käufer der Fläche ab dem Zeitpunkt, in welchem er den Kaufvertrag unterzeichnet, ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen