Nachbarrecht

Leserfrage: Welchen Abstand bei Bepflanzung an Grenze? Premium

Frage: Die Gemeinde hat Ausgleichsflächen für Baugebiete mit Hecken und Bäumen direkt an unser Feld gepflanzt (Niedersachsen). Wir befürchten, dass Äste und Wurzeln über die Grenze wachsen. Was können wir gegen die Grenzbepflanzung unternehmen?

Antwort: In diesem Fall gilt grundsätzlich das Niedersächsische Nachbarrecht. Dieses besagt, dass auf Verlangen des Nachbarn - auch hinsichtlich von Bepflanzungen - ein Streifen von 0,6 m freizuhalten ist. Im Übrigen gilt im Außenbereich ein ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Maike Schulze Harling

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Maike Schulze Harling eine Nachricht

Artikel geschrieben von

Dr. Maria Meinert

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Dr. Maria Meinert eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen