RLV-Ehrenpräsident Decker verabschiedet

Der ehemalige Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Friedhelm Decker, ist am Dienstag vergangener Woche in einem feierlichen Rahmen auf dem Petersberg bei Bonn offiziell verabschiedet worden. Decker hatte 13 Jahre lang als Präsident an der Spitze des RLV gestanden.

Der ehemalige Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Friedhelm Decker, ist am Dienstag vergangener Woche in einem feierlichen Rahmen auf dem Petersberg bei Bonn offiziell verabschiedet worden.

Decker hatte 13 Jahre lang als Präsident an der Spitze des RLV gestanden und war Anfang Mai aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl angetreten. Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftsminister Johannes Remmel lobte die Integrität, die Fachkompetenz und die offene Art des 68-Jährigen, der nach seinem Ausscheiden zum Ehrenpräsidenten des RLV ernannt wurde. Stets sei es Decker ein besonderes Anliegen gewesen, die Landwirtschaft und den Naturschutz zusammenzuführen.

DBV-Präsident Joachim Rukwied würdigte Deckers Engagement für den landwirtschaftlichen Berufstand und die Bauernfamilien in Deutschland. Die Basis seines Erfolges sei seine hohe Verbindlichkeit, gepaart mit seinem Geschick als begnadeter Netzwerker. Vor allem im Bereich Naturschutz habe Decker wegweisende Projekte auf den Weg gebracht und Akzente gesetzt.

Nach den Worten des Präsidenten vom Deutschen Raiffeisenverband (DRV), Manfred Nüssel, ist Decker Vorbild in vielfacher Hinsicht, nicht nur wegen seiner Weitsicht, sondern auch wegen seines ehrenamtlichen Engagements. Hervorzuheben sei außerdem seine Loyalität gegenüber den Genossenschaften, die auch der DRV immer erfahren habe.

Der neue RLV-Präsident Bernhard Conzen bescheinigte seinem Vorgänger eine erfolgreiche Arbeit für die Bauern, sei es in Düsseldorf, in Berlin oder auch in Brüssel. Decker habe immer feste Vorstellungen und deutlich umrissene Ziele gehabt, jedoch auch gewusst, dass die Brechstange nicht zum Erfolg führen könne.

Decker wurde auf der Feier mehrfach ausgezeichnet. „Als Anerkennung für seine herausragenden Leistungen“ erhielt er die Andreas-Hermes-Medaille in Gold des Bauernverbandes. Der DRV dankte dem RLV-Ehrenpräsidenten für dessen lange Tätigkeit im genossenschaftlichen Netzwerk mit der Raiffeisen-Ehrennadel in Gold. Deckers Leistungen für die rheinische Landwirtschaft und den landwirtschaftlichen Berufsstand würdigte der RLV mit seiner höchsten Auszeichnung, der Ehrennadel in Gold.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen