Rumänischer Agrarminister prangert Steuerhinterziehung der Landwirte an

Die offensichtlich schlechte Steuermoral in der rumänischen Landwirtschaft hat Agraressortchef Daniel Constantin angeprangert. Die Steuerhinterziehung der Landwirte falle höher aus als die Agrarförderung der Europäischen Union für Rumänien, beklagte Constantin kürzlich.

Die offensichtlich schlechte Steuermoral in der rumänischen Landwirtschaft hat Agraressortchef Daniel Constantin angeprangert. Die Steuerhinterziehung der Landwirte falle höher aus als die Agrarförderung der Europäischen Union für Rumänien, beklagte Constantin auf einer Tagung des Verbandes der Züchter und Exporteure von Rindern, Schafen und Schweinen kürzlich in Baba Ana. Er berief sich dabei auf Statistiken des Bukarester Finanzministeriums.

Das Landwirtschaftsministerium rechnet für das laufende Jahr mit EU-Fördermitteln an Direktzahlungen und für das nationale Programm zur Entwicklung der ländlichen Räume in einer Gesamthöhe von 2,8 Mrd Euro. (AgE/ad)

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Bodenzustandsbericht: Wie humusreich sind deutsche Äcker?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen