Braugerste: Ärger mit der BayWa Premium

Ein BayWa-Lagerhaus in Baden-Württemberg zog einem Landwirt für seine Braugersten-lieferung vorläufig 50 €/t für möglichen Spelzenriss ab. Doch das war nicht das einzige Problem, das den Landwirt an seiner Abrechnung ärgerte. Auch ein Kontrakt schützt nicht vor bösen Überraschungen.

Martin Schmid wehrte sich vehement gegen seine Braugersten-Abrechnung. Kein Wunder, denn er bekam zunächst über 70 €/t weniger ausbezahlt als er mit seinem Lagerhaus vereinbart hatte.

Ein BayWa-Lagerhaus in Baden-Württemberg zog einem Landwirt für seine Braugersten-lieferung vorläufig 50 €/t für möglichen Spelzenriss ab. Doch das war nicht das einzige Problem, das den Landwirt an seiner Abrechnung ärgerte.

Auch ein Kontrakt schützt nicht

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen