Jetzt auf Bio-Schweine umstellen? Premium

Für Bio-Schweine zahlen die Abnehmer Spitzenpreise. Einige konventionelle Schweinehalter stellen deshalb bereits um. Was dabei zu beachten ist und ob sich das rechnet, erklärt Christian Wucherpfennig, LWK Nordrhein-Westfalen. Für Bio-Ferkelerzeuger und Bio- Mäster läuft es wirtschaftlich derzeit klasse.

Die Haltungsbedingungen im Bio-Bereich unterscheiden sich deutlich von denen in der konventionellen Produktion. Stroh ist in der Regel zwingend vorgeschrieben.

Für Bio-Schweine zahlen die Abnehmer Spitzenpreise. Einige konventionelle Schweinehalter stellen deshalb bereits um. Was dabei zu beachten ist und ob sich das rechnet, erklärt Christian Wucherpfennig, LWK Nordrhein-Westfalen.

Für Bio

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen