Börsentelegramm vom 21. März 2019 Premium

Willkommen beim top agrar Börsen-Telegramm. Lesen Sie hier montags und donnerstags aktualisiert die neuesten Trends der wichtigsten Agrar-Börsen.

Weizen: Kurse stabiler

Weizen handelte im Wochenverlauf an der MATiF seitwärts bei 189,00 €/dt und an der CBoT leicht erholt bei 4,65 US-$/bu (149,58 €/t). Der Markt scheint die rückläufigen Exportaktivitäten Russland zwar zur Kenntnis genommen zu haben, die Reaktionen sind aber noch verhalten, und Impulse konnten sich bisher nicht ergeben. Dennoch könnte diese Nachricht in den kommenden Tagen für eine Erholung der Kurse nach dem schnellen Kursrutsch der letzten 4 Wochen sorgen. Auf der anderen Seite bleiben die besseren Bonitierungen in den USA und guten Bedingungen in weiten Teilen Europas zu beachten.

Mais: Höhere EU-Importe

Mais stagnierte in Chicago bei 3,71 US-$/bu (127,87 €/t), in Paris zeigte sich vor allem am Mittwoch Druck und der Frontmonat gab auf 169,00 €/t nach. Dabei geben die EU-Importe den entscheidenden Ausschlag. Wie die EU-Kommission mitteilte, lagen die wöchentlichen M

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

„Wir müssen über die 20 % Unterdüngung reden“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.