Prognose

Ukraine: Rückgang für Bruttoagrarproduktion 2019 vorausgesagt

Für die Ukraine erwarten Fachleute ein deutliches Minus für pflanzliche Erzeugnisse.

Nach einer Prognose des ukrainischen Instituts für Agrarökonomie dürfte die nationale Bruttoagrarerzeugung 2019 bei umgerechnet über 8,7 Mrd. Euro liegen und damit um 3,7% niedriger als im Kalenderjahr davor. Als Grund dafür nannten die Experten eine niedrigere Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen, die um 5,3% auf gut 6,3 Mrd. Euro sinken soll, berichtet aiz.info.

Dagegen sei in der Veredelungswirtschaft mit einem Zuwachs um 0,8% auf knapp 2,4 Mrd. Euro zu rechnen, allerdings ausschließlich wegen der Zuwächse bei Geflügelfleisch und Eiern.

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen