Hoch und weit

Hoch und weit ist nicht nur für Fußballer ein Begriff. Auch Telelader sollten in dieser Disziplin fit sein. Wir haben vier Lader der 4 t/7 m-Klasse getestet.

Bereits im letzten Jahr testeten wir fünf Teleskoplader in Frankreich. Damals nahmen Bobcat, Dieci, JCB, Manitou und Merlo der 4 t/7 m-Klasse am Test teil. Jetzt riefen wir im 2. Teil vier Teleskoplader in derselben Klasse zum Test auf.

  • Cat TH408D
  • Claas Scorpion 741 Varipower
  • Kramer KT407
  • Massey Ferguson TH.7038

Zusammen mit den französischen Kollegen der Zeitschrift La France Agricole und den englischen Redakteuren von Farmers Weekly nahmen wir die Lader genau unter die Lupe. Die technischen Leistungsdaten haben wir wieder komplett selbst ermittelt. Wie genau, lesen Sie in der Ausgabe 05/2018, Seite 96. Dort lesen Sie auch, wie wir uns den idealen Telelader vorstellen und wie die Messwerte sowie Testeindrücke der Kandidaten beim letzten Mal waren.

CAT TH.408D

Claas Scorpion 741 Varipower

Kramer KT 407

Massey Ferguson TH 7038

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Teleskoplader sind sehr praktisch – aber auch ziemlich teuer. Wir wollten wissen, was die Maschinen in der Brot- und Butter-Klasse können und haben fünf Lader verglichen. Sie sind die Brot- und ...

Premium

Aus 3,4 l holt der Doosan-Motor (Eigentümer von Bobcat) 96 kW (130 PS), mit DOC, EGR und SCR, kein DPF. Lüfter mit automatischer Umkehr, Intervall einstellbar. Per Eco-Schalter lässt sich die ...

Premium

Komfortable Kabine und hohe Schubkräfte sind zwei Pluspunkte des Dieci in unserem Test. Motor und Antriebsstrang FPT-Motor mit 4,5 l und maximal 113 kW (152 PS) plus SCR-System, Turbo ohne Wastegate ...

Premium

Der JCB erreicht mit seinem Kombigetriebe aus Hydrostat und Lastschaltung höchsten Fahrkomfort. Alle Hauptkomponenten stammen von JCB. Eigener EcoMAX Motor mit 108 kW (147 PS), quer eingebaut. ...

Premium

Durch die neue Kabine gelangt der Fahrer besonders schnell an seinen Arbeitsplatz. Das macht den Manitou sehr handlich. Motor und Antriebsstrang Deutz mit 3,6 l und 100 kW (136 PS). Drehzahlspeicher ...

Premium

Als einziger trat der Merlo mit einer echten Kabinenfederung an. Das sorgt für den höchsten Fahrkomfort. Längs eingebauter Deutz mit 3,6 l und 103 kW (140 PS), Turbo mit Wastegate, SCR, DOC und ...

Hofreiter will Agrarzahlungen auch an Arbeitsbedingungen koppeln

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Florian Tastowe

Redakteur Landtechnik

Schreiben Sie Florian Tastowe eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen