Strohschweine bald auf Oktoberfest?

Die Nachfrage nach Strohschweinen steigt: Ein Metzger baut eigens einen Maststall, um genug Tiere verarbeiten zu können. Und ein Wiesnwirt hat noch größere Pläne (Video).

Die süddeutsche Interessengemeinschaft Strohschwein ist noch recht klein: Rund 60 Mitglieder hat sie derzeit, davon gut 30 Landwirte. Jüngst lud sie zur Besichtigung des 2018 erbauten Maststalls von Metzger Markus Murr, Kreis Ebersberg, Bayern. Auf rund 600 Mastplätzen zieht er nun die Schweine für seine Metzgerei heran.

Für die Mast auf Stroh entschied er sich, weil er den Schweinen mehr Tierwohl bieten wollte. Aber auch die Fleischqualität spielte eine Rolle, sagt er.

Unterdessen hat Wiesnwirt Toni Roiderer in seinem Gasthaus in Straßlach bei München seine Speisekarte bereits auf Strohschweinefleisch umgestellt. Bei den Gästen stößt das auf sehr positive Resonanz. Nun überlegt Roiderer, wie sich das Fleisch der Tiere auch in seinem Zelt auf dem weltgrößten Volksfest vermarkten lässt.

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Die Interessengemeinschaft Bayerisches Strohschwein wünscht sich vom bayerischen Agrarministerium eine aktivere Unterstützung im Marketing.

Angeblich sind die Verbraucher bereit, für mehr Tierwohl auch mehr Geld zu zahlen. Ein Beispiel aus Beberstedt im Norden des Unstrut-Hainich-Kreis zeigt aber, dass die Realität anders aussieht. Die ...

Premium

Am Schlachtschweinemarkt halten häufig die großen Schlachter die Zügel in der Hand. Gefragt sind zudem große Partien. Für kleinere Schweinehalter wird es vor diesem Hintergrund immer ...

Düngeverordnung: 20%-Abschlag soll betriebsbezogen gelten

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Claus Mayer

Redakteur SÜDPLUS

Schreiben Sie Claus Mayer eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Erwin Schmidbauer

Das Publikum des Oktoberfests ist nicht gerade das Klientel für Strohschweine. Versuchen sollte man es auf jeden Fall!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen