Machen Sie top agrar online jetzt zu Ihrer Startseite!

Ölpreis könnte auf 200 US-Dollar steigen

  • Artikel versenden

    Mit der Nutzung des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:
    Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, werden wir die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen.
Oel

Wie "Spiegel online" meldet, sagen die Wirtschaftsforscher einen Ölpreis von 150 US-Dollar je Fass (159 Liter) für 2013 vorher, für 2018 sogar einen von 200 US-Dollar. Als Grund nennt das DIW sinkende Ölvorräte bei steigender Nachfrage.

Die jüngste Preisrallye an den Rohstoffbörsen führen die Ökonomen allerdings auf Spekulationen zurück. Vor zwei Tagen hatte der Ölpreis an der New Yorker Rohstoffbörse die Marke von 100 US-Dollar geknackt und damit einen neuen Rekord eingestellt.

Erdöl ist nach wie vor wichtigste Energieträger weltweit. Deutschland importiert etwa 97 Prozent seines Erdölbedarfs.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!