Fensterputz: Durchblick mit Klarspüler

Die Frühlingssonne erfreut das Gemüt, doch an den Fenstern lässt sie Staub, Dreck und Streifen doppelt so stark erscheinen.
Absoluten Durchblick beim Fensterputz verschafft flüssiger Klarspüler für die Geschirrspülmaschine. Einfach einen guten Schuss ins Putzwasser geben und die Scheiben mit einem Mikrofasertuch gründlich abreiben. Weitere Putzmittel-Zusätze sind nicht nötig.

Klarspüler hält auch den Dreck von Glas- und Spiegelflächen sowie Badfliesen oder Ceranfeldern nachhaltig fern. Der Grund dafür ist simpel: Die Tenside darin wirken genau entgegengesetzt zu Spülmittel. Sie verstärken die Oberflächenspannung von Wasser. Wassertropfen perlen daher einfach von der Scheibe ab, Dreck bleibt nur schwer haften. Na dann – viel Spaß beim Hausputz vor den Feiertagen!