Kostenloser Datentresor

TrueCrypt

Ein großes Risiko, wenn der PC, das Notebook oder die externe Festplatte gestohlen wird, in Reparatur muss oder ein Trojaner angreift. Hier hilft nur eine zuverlässige Verschlüsselung der Daten, z.B. mit dem kostenlosen Programm TrueCrypt. Hierbei erstellen Sie auf der Festplatte oder auf dem USB-Stick einen passwortgeschützten Bereich (Datencontainer), in den Sie alle Inhalte sicher speichern können. Dieser Container kann auch die ganze Festplatte umfassen und wird stets als eigenständiges Laufwerk angezeigt. Allerdings erst, wenn Sie das korrekte Passwort eingegeben haben. Vorher ist das Laufwerk samt darin gesicherter Daten unsichtbar.

Zunächst laden Sie sich das Programm herunter: Download von Chip.de (2,9 MB english)

Installieren Sie das Programm.

Wie Sie jetzt das Laufwerk anlegen und den Papierkorb anpassen, zeigt Ihnen folgende Bilderanleitung: Einzelne Schritte zum Einrichten

Beachten Sie: Sie können ein Verzeichnis auf Ihrem Rechner auswählen, um dort den Datencontainer anzulegen. Das Programm bietet aber auch die Möglichkeit, eine ganze Festplatte oder eine Windows Systempartition als Datencontainer zu verwenden (Full System Encryption). Zu Beginn des Verschlüsselungsvorgangs einer Systemfestplatte erstellt TrueCrypt eine Datenrettungs-Disc. Diese ermöglicht die Reparatur zerstörter Festplattensektoren, die für die Entschlüsselung gebraucht werden. Ist eine Systempartition verschlüsselt, wird während des Startvorgangs der TrueCrypt-Bootloader geladen, der zur Passworteingabe auffordert.

Zur Verschlüsselung der Windows-System-Partition kann top agrar nur bedingt raten, da beim Windowsstart dann sofort das Passwort abgefragt wird. Haben Sie es verloren, ist der gesamte PC für Sie gesperrt. Daher verschlüsseln Sie besser bestimmte Bereiche oder andere Festplatten (Laufwerk D: etc.)