Machen Sie top agrar online jetzt zu Ihrer Startseite!

NRW: Plant die Kammer eine Neuorganisation der Standorte?

  • Artikel versenden

    Mit der Nutzung des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:
    Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, werden wir die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen.

Kreisstellen der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Die Gerüchteküche um die Standorte der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen brodelt. Klar ist nur: In diesem Jahr wird eine Entscheidung fallen, wo diese ab 2015 sind. Bis dahin besteht „Bestandsschutz“, schreibt das Wochenblatt Westfalen-Lippe heute.
 
Dem Vernehmen nach sollen sich vergangenen Freitag Haupt- sowie Organisations- und Finanzausschuss der Kammer inoffiziell auf eine Lösung verständigt haben. Als Hauptsitz ist Münster im Gespräch. Außerdem sollen Fachzentren gebildet werden. Den Gerüchten zufolge werden Haus Düsse für die Tierhaltung und Köln-Auweiler für den Pflanzenbau gehandelt.
 
Die Führung der Kammer wollte sich gegenüber dem Wochenblatt dazu nicht äußern. Die Entscheidung über die zukünftigen Standorte muss die Hauptversammlung treffen. (ad)

Empfehlen Sie den Artikel weiter!