Machen Sie top agrar online jetzt zu Ihrer Startseite!

Milchanlieferung sinkt mit den Temperaturen

  • Artikel versenden

    Mit der Nutzung des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:
    Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, werden wir die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen.
  • 1

Die Kältewelle Ende Januar/Anfang Februar sorgt für rückläufige Milchanlieferungen. In der 5. Woche wurde erneut weniger Milch an die Molkereien abgegeben. Damit nähert sich die Milchanlieferungsmenge immer mehr der Vorjahreslinie an.
 
Der Vorsprung gegenüber der Vorjahreslinie ging auf 1,9 % zurück. Mit dem Ende der Frostperiode wird der saisontypische Anstieg der Milchanlieferung voraussichtlich wieder einsetzen. In Frankreich fiel der Rückgang der Milchanlieferung in der 5. Woche mit einem Minus von 2,2 % deutlicher aus als in Deutschland. Der Abstand zum Vorjahresniveau verringerte sich hier auf + 0,6 %. (ZMB)

Empfehlen Sie den Artikel weiter!