Backhaus: Deutsche Molkereien schwächeln

Backhaus Till Backhaus Die deutschen Milchverarbeiter weisen Schwachstellen auf.
Sie sind derzeit noch nicht gut genug aufgestellt, um sich dem internationalen Wettbewerb stellen zu können. Das sagte Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, während einer Podiumsdiskussion auf der Mecklenburger Landwirtschaftsausstellung (MeLa) in Mühlengeez.
 
„Für eine höhere Wertschöpfung und für eine bessere Aufstellung gegenüber den Lebensmittelketten müssen wir künftig in der Milchwirtschaft den Fokus auf die Veredlung legen, aber auch größenmäßig richtig aufgestellt sein“, betont Backhaus.
 
Kritisch beurteilt auch Udo Folgart, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, die Situation. Vor allem im Frischebereich sei die Situation trotz aktueller Marktaufhellung problematisch. Wenigen Abnehmern auf der Handelsseite stünden zahlreiche Anbieter von Frischmilch gegenüber, die zu wenig Marktmacht aufwiesen. Molkereien sollen sich daher zusammenschließen. (AgE)

3 Leserkommentare Kommentieren

  1. von Ghostbusters · 1.
    Der einzige welcher schwächelt Herr Backhaus ist die Politik!

    Sie hören doch nur auf die Lobby der Milchindustrie. Was die Bauern an der Basis wollen wird schön brav unter den Teppich gekehrt.

  2. von Hardthof · 2.

    Geschwätz, das sich wiederholt, und nur uns Milcherzeugern schadet. Es muss an der Erzeugerseite gebündelt angeboten werden, aber dies wird der DBV wohl níe verstehen. Dafür gibt es nun andere, die deswegen massiv bekämpft werden, damit den Freunden ´der Milchindustrie genügend billiger Rohstoff gesichert ist!

  3. von Hardthof · 3.
    Molkereien haben sich bereits zusammengeschlossen, Herr Udo Folgart !!!!

    Was ist denn all die Jahre passiert? Jegliche politische Beschlüsse zur Mengenkontrolle wurden sehr erfolgreich von Ihrem Verband torpetiert. Stattdessen kam immer wieder die selbe Forderung, Molkereien zusammenschließen bla bla. Leuchttürmchen bauen bla bla. Alles so gekommen, wie es der DBV gewollt hat. Humana, Hansa, Muh, Nordmich, Allgäuland, allesamt unter dem Dach von Leuchttürmchen, mit breiter Verwertung, und schlechtester Auszahlleistung! Wieso wird immer wieder versucht den Schwachsinn zu verbreiten, der nachweislich nicht zum Erfolg geführt hat? Herr Folgart, SIE SIND VERANTWORTLICH FÜR MILLIONEN VERLUSTE MILCHGELD DEUTSCHER BAUERNFAMILIEN ! SIE TRAGEN VERANTWORTUNG, UND SOLLTEN SCHNELLSTENS DEN SESSEL RÄUMEN. Pfuiteufel für Ihr

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren oder top agrar gratis testen