Machen Sie top agrar online jetzt zu Ihrer Startseite!

Brüssel fordert pünktliche Umsetzung der Gruppenhaltung

  • Artikel versenden

    Mit der Nutzung des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:
    Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, werden wir die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen.

Sauen in Gruppenhaltung EU-Gesundheitskommissar John Dalli hat die europäischen Agrarminister vergangene Woche aufgerufen, die neuen Vorschriften zur Gruppenhaltung von Sauen fristgerecht zum 1. Januar 2013 umzusetzen. Nach den Verzögerungen bei der Legehennen-Richtlinie will Dalli alles daran setzen, eine ähnliche Situation beim nächsten Jahreswechsel zu vermeiden. Er bekräftigte, die bessere Umsetzung von EU-Vorschriften in den Mitgliedstaaten zu einer Priorität machen zu wollen. Der unterschiedliche Stand verzerre den Wettbewerb zwischen EU-Erzeugern und untergrabe die Glaubwürdigkeit der Gemeinschaft, wenn sie auf internationaler Ebene mehr Tierschutz einfordere. Dalli kündigte an, den nächsten Agrarrat im März dazu zu nutzen, den Umsetzungsstand der Sauengruppenhaltung zu messen. (AgE)

Empfehlen Sie den Artikel weiter!