Betriebsmittelliste für den Ökolandbau 2019 erschienen

Die neue Betriebsmittelliste für den Ökolandb au ist da. Die Bioverbände Demeter, Gäa, ECOVIN, Naturland und Demeter International nutzen die Liste als Basis, um ihre Verbandslisten durch die FiBL Projekte GmbH erstellen zu lassen.

Einen umfangreichen Überblick über die Produkte, die im ökologischen Landbau eingesetzt werden dürfen, bietet die „Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland“, die jetzt in einer aktuellen Auflage erschienen ist.

Wie die FiBL Projekte GmbH mitteilte, nutzen rund 420 Anbieterfirmen die Möglichkeit, ihre Handelsprodukte in dieser Publikation zu präsentieren. Die Anwendungsbereiche umfassten die Düngung, den Pflanzenschutz und die Pflanzenstärkung, Reinigung und Desinfektion, Parasitenbekämpfung sowie Fütterung. Hinzu kämen auch Reinigungs- und Desinfektionsmittel für die Wein- und Saftbereinigung.

Gegenüber dem Vorjahr sei die Liste um 200 auf nunmehr annähernd 2 000 Produkte angewachsen. Online steht laut FiBL eine Suche zur Verfügung, mit der alle aktuell gelisteten Betriebsmittel eingesehen und Bestätigungen der Konformität zur EU-Ökoverordnung und zu weiteren Richtlinien erstellt werden könnten. Produkte, die nach Drucklegung in die Betriebsmittelliste 2019 aufgenommen würden, seien hier ebenfalls zu finden.

Die deutschen Bioverbände Demeter, Gäa, ECOVIN und Naturland wie auch Demeter International nutzen die Liste als Basis, um ihre Verbandslisten durch die FiBL Projekte GmbH erstellen zu lassen. Auch in der Online-Suche können die gelisteten Betriebsmittel nach den Verbandsrichtlinien gefiltert werden. Die Print-Publikation umfasst 280 Seiten und kann zum Preis von 16 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden. www.fibl.org, www.betriebsmittelliste.de

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht

Leserfrage: Müssen wir Maut für den Transport von Stroh- und Heuballen bezahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen