Umweltschutz

Einkaufstüten aus Gras

Der Discounter Norma aus Nürnberg beschleunigt den aktiven Plastikverzicht und bietet seit kurzem Einkaufstüten an, die bis zu 40 % aus einer Frischfaser auf Grasbasis besteht.

Die Supermarktkette aus Nürnberg lässt aktuell alle Verpackungsformen umweltverträglich optimieren. (Bildquelle: NORMA)

Ab sofort stellen die bundesweiten NORMA-Filialen ihren Kunden auch Einkaufstüten aus Graspapier zur Verfügung, um Kunststoff noch schneller zu reduzieren. Die Graspapier-Einkaufstüten bestehen zu mindestens 40 Prozent aus einer Frischfaser auf Grasbasis und nur zu maximal 60 Prozent aus Holzzellstoff. Jede Tüte sei nach Angaben des Discounters komplett recycelbar und kompostierbar.

Gras von Ausgleichsflächen

Die von NORMA eingesetzten Graspapiere stammen bevorzugt aus Ausgleichsflächen. Das Gras stehe so in keiner Konkurrenz zum Tierfutter, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Bothe

Tüten

Eine tolle Sache vom Discounter Norma!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen