Betriebsleitung/Tipp

Ferienwohnungen: Wenn die Gewerbefalle zuschnappt Premium

Mieteinnahmen aus Zimmern für Kurzzeitgäste dürgen Sie nicht ohne weiteres als land- und forstwirtschaftliche Einkünfte erfassen. Das Amt prüft, ob das nicht schon gewerblich ist.

Sie bieten Urlaub auf dem Bauernhof an oder vermieten Zimmer für Kurzzeitgäste? Denken Sie daran: Die Finanzämter prüfen, ob Sie die Umsätze noch als land- und forstwirtschaftliche Einkünfte erfassen dürfen, oder ob Sie bereits ins Gewerbliche abgerutscht sind. Die Einnahmen dürfen Sie nur so lange ihrer Land- und/oder Forstwirtschaft zuordnen, wie Sie:

  • weniger als ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen