Prof. Dr. Matin Qaim wird Fellow der Amerikanischen Gesellschaft für Agrarökonomie

Höchste Ehrung der amerikanischen Agrarökonomie für Göttinger Wissenschaftler. Prof Matin Qaim ist der erste Deutsche, der Fellow der Gesellschaft wird.

Der Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Matin Qaim von der Universität Göttingen wird Fellow der Amerikanischen Gesellschaft für Agrarökonomie (Agricultural & Applied Economics Association, AAEA). Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung der amerikanischen Agrarökonomie, die für herausragende wissenschaftliche Leistungen vergeben wird. AAEA Fellows werden seit 1957 ausgezeichnet. Qaim ist der erste deutsche Agrarökonom, der diesen Titel erhält.

Die AAEA ehrt Qaim für seine wegweisende und weltweit angesehene Forschung zur Ernährungssicherung und nachhaltigen landwirtschaftlichen Entwicklung, insbesondere auch seine vielfältigen internationalen Kooperationen und sein großes Engagement für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. „Ich freue mich ganz besonders, dass meine Arbeit auch in den USA wahrgenommen wird“, sagt Qaim. Die Auszeichnung wird im Juli 2019 bei einem Festakt in Atlanta (USA) verliehen.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen