Russland beklagt illegale Schweinefettlieferungen aus Deutschland

Russische Behörden haben angeblich systematische illegale Schweinefettlieferungen von Deutschland nach Russland entdeckt.

Symbolbild Straße: Die russischen Behörden vermuten, dass deutsches Schweinefett illegal in Russland verkauft wurde (Bildquelle: M.E. / pixelio.de)

Der Bundesdienst für die Veterinär- und Pflanzenschutzüberwachung in Russland hat nach eigenen Angaben ein System von illegalen Schweinefettlieferungen von Deutschland nach Russland aufgedeckt. Wie der Föderale Aufsichtsdienst für die Tier- und Pflanzengesundheit Russlands (Rosselkhoznadzor) berichtete, sollen von Mai bis November 2018 vier Partien mit insgesamt 83 t Schweinefett aus Deutschland über Weißrussland eingeführt worden sein.

Diese sollten laut Versandpapieren per Transit zum Unternehmen Golden Bridge in der Republik Abchasien geliefert werden, wo allerdings nur zwei Partien ankamen. Es liege deshalb die Vermutung nahe, dass der Rest höchstwahrscheinlich illegal in Russland verkauft worden sei, monierte die Aufsichtsbehörde.

Nach ihren Angaben wurde beim abchasischen Veterinärdienst beantragt, der Firma Golden Bridge die erteilte Einfuhrlizenz zu entziehen. Zugleich wurde Weißrussland aufgefordert, dem Unternehmen keine Transitgenehmigungen mehr auszustellen.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen