Lager fast geräumt

80.000 t Pulver aus Intervention verkauft Premium

Nach der aktuellen Ausschreibungsrunde liegen nur noch etwa 20.000 t Magermilchpulver in der Intervention.

Diese Woche wurden bei der Ausschreibungsrunde zum Verkauf von Magermilchpulver aus der Intervention 80.424 t verkauft. Der Mindestpreis betrug 1.554 €/t, bestätigt Monika Wohlfarth von der ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gerd Uken

Frisches MMP kostete

1850€/to Tendenz steigend! Wer immer noch meint das das eingelagerte Pulver den Preisabstieg nicht gebremst hat ist entweder blind oder verblendet gewesen. Das mit dem MMP spekuliert wurde ist auch eine Theorie.

von Renke Renken

Aber: !!

Der DBV sagt: Bei 33 ct jetzt absichern! Viel brauchbares tragen die in letzter Zeit nicht bei für uns Milchbauern und den Milchmarkt!

von Gerd Schuette

GDT ist mehrere Wochen im Plus. Butterkurse steigen, Pulver ebenso. Der Spotmilchpreis ist angezogen, die Intervention so gut wie leer. Der Topagrar Milchwert sagt eine Steigerung voraus. Schlechte Futterernten wirken erfahrungsgemäß im ersten Halbjahr des Folgejahres mengenmindernd. Alles Anzeichen für ein Anziehen des Marktes. Muss nur noch auf den Höfen ankommen...

von Gerd Uken

Mal was positives

Und dann soll der Milchpreis nicht steigen?? Fett wird auch wieder knapper werden

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen