EU-Milchpreis bröckelt weiter

Die Milcherzeugerpreise in der Europäischen Union haben sich im April 2015 nur knapp halten können. Dies stellte der Niederländische Bauernverband (LTO) fest.

Die Milcherzeugerpreise in der Europäischen Union haben sich im April 2015 nur knapp halten können. Dies stellte der Niederländische Bauernverband (LTO) fest.
 
Der vom Verband errechnete Durchschnittspreis der 16 größeren Milchverarbeiter in Nord- und Mitteleuropa für ein Kilogramm Standardmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß gab gegenüber März um 0,26 Cent oder 0,8 % auf 31,44 Cent nach. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich die Auszahlungsleistung der in der Erhebung berücksichtigten Molkereien im Mittel um 7,65 Cent/kg oder 19,6 % verringert. Nach Angaben der LTO hat die Hälfte der 16 Unternehmen ihren Lieferanten im April weniger Geld als im Vormonat gezahlt. Am deutlichsten war das aufgrund saisonaler Abschläge bei der britischen Dairy Crest mit einem Minus von 2,92 Cent auf 33,53 Cent/kg. Das Milchgeld gekürzt haben auch die französischen Molkereiunternehmen Bongrain, Lactalis, Sodial und Danone, und zwar um 0,29 Cent bis 0,92 Cent. Bei FrieslandCampina ging der Milcherzeugerpreis um 0,73 Cent/kg auf 32,33 Cent/kg zurück. der Fall. Immerhin vier Molkereien hoben dagegen gemäß der LTO-Erhebung im April ihre Auszahlungspreise an: Müllermilch, das Deutsche Milchkontor (DMK), Arla und DOC Kaas.
 
Nach Einschätzung der LTO können die Milcherzeuger in der EU in den Monaten Mai und Juni kaum mit höheren Milchpreisen rechnen; eher dürfte das Gegenteil der Fall sein. Verschiedene Molkereiunternehmen, darunter FrieslandCampina und Arla, hätten für diesen Zeitraum bereits eine Kürzung des Milchgeldes angekündigt

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen