FrieslandCampina stärkt USA-Geschäft

Der niederländische Molkereikonzern FrieslandCampina will den Absatz von niederländischem Spezialkäse in den USA ankurbeln.

Herstellung von Edamer Käse bei FrieslandCampina in Marum. (Bildquelle: Werkbild)

FrieslandCampina übernimmt den in den USA ansässigen Importeur und Verkäufer Jana Foods. So will der niederländische Molkereikonzern den Verkauf von niederländischem Spezialkäse an amerikanische Verbraucher ankurbeln.

„Diese Akquisition unterstützt unsere Strategie der Investitionen in Wachstum. Diese Investition passt zu unserer Strategie des Wachstums von Käseaktivitäten und verstärkt unsere Position in Nord- und Südamerika. Durch diese Übernahme können wir den Verbrauchern ein breiteres Sortiment innovativer Produkte für den amerikanischen Markt anbieten", sagt der Geschäftsführer FrieslandCampina Consumer Dairy, Roel van Neerbos.

Jana Foods importiert den niederländischen Käse zusammen mit anderen Käsesorten aus Großbritannien, Dänemark, Australien, Irland und anderen Ländern in die USA und verkauft ihn dort. Das Unternehmen sei seit vielen Jahren ein wichtiger strategischer Geschäftspartner von FrieslandCampina in den USA und hat mit der Distribution der Marken Kroon, A Dutch Masterpiece und Gayo Azul zum Aufbau einer starken Position für die internationalen Käsemarken von FrieslandCampina beigetragen, so die Molkerei in einer Mitteilung.

Die Produkte von FrieslandCampina in den USA bestehe aus einem breit gefächerten Sortiment importierter niederländischer Spezialkäse, von mildem, gereiftem und geräuchertem Gouda-Käse, bis zu Edamer. Auch Schweizer Emmentaler und Ziegenkäse gehörten zum Sortiment. Erhältlich seien sie als Käseräder unterschiedlicher Größe, Brotkäse, im Stück, als Scheiben, Snacks und geriebener Käse. Die Marken für Spezialkäse von FrieslandCampina in den USA würden sich in Delikatessenabteilungen von Supermärkten, im Fachhandel und Großhandel finden.

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht

Glyphosat wird nur behelfsweise für 1 Jahr verlängert

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen