Schülerwettbewerb

Wettbewerb „Echt KUH-L!" zeichnet Gewinner aus

Bundesweit haben sich Schüler und Schülerinnen beim Wettbewerb „ECHT KUH-L“ mit der biologischen Vielfalt beschäftigt. Das BMEL zeichnete die Gewinner aus.

Unter dem Motto „Ackern für die Vielfalt – Teamarbeit in und mit der Natur“ hatten sich 2.800 Kinder und Jugendliche an „ECHT KUH-L!“, dem Schülerwettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), beteiligt. Aus den insgesamt 442 Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten kürte eine Fachjury 42 Preisträger.

Die Erstplatzierten hat Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, in Berlin geehrt: „Das Miteinander in der Natur und die Vielfalt auf dem Acker und im Boden sind unverzichtbar, denn der Erhalt der Artenvielfalt ist eine Grundvoraussetzung für die Landwirtschaft. Daher ist es großartig, dass wir mit dem Wettbewerb so viele Schülerinnen und Schüler als Botschafterinnen und Botschafter für die biologische Vielfalt gewinnen konnten.“

Das BMEL hatte im November 2018 Schülerinnen und Schüler der dritten bis zehnten Klasse zur Teilnahme aufgerufen. Unter den Grundschulen gewann die Schulgarten AG der Hubert-Burda-Grundschule Fessenbach aus Offenburg die Trophäe „Kuh-le Kuh“ in Gold. Preise bekamen außerdem die 5. Klasse der Gemeinschaftsschule Bergatreute, die Klasse 8d der Ganztagshauptschule Hückelhoven sowie die Schülerfirma „RGS - LebensWert“ der Klasse 9 der Rudolf-Graber-Schule aus Bad Säckingen.

„ECHT KUH-L!“ ist der bundesweite Schülerwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung des BMEL. Eine Übersicht aller Preisträger gibt es unter https://www.echtkuh-l.de/.

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Anke Reimink

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Anke Reimink eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen